XING Michael Dankerl


Zum Prospekt-Download

Passiv-Bauwerk arbeitet vernetzt

Passiv-Bauwerk beruht auf fundiertem Wissen und Erfahrung. Deshalb verlassen wir uns auf ein Netz aus Experten, das wir hier vorstellen.

Norbert Kampfinger

Norbert Kampfinger arbeitet seit Mitte 2012 mit Passiv-Bauwerk zusammen. Michael Dankerl von Passiv-Bauwerk kennt ihn noch aus der Zeit, als er selbst Ausschreibungen für ein Architektenbüro in Fürstenfeldbruck erstellt hat. Nachdem sich beide einige Zeit aus den Augen verloren hatten, trafen sie sich wieder. Für Passiv-Bauwerk zeichnet Norbert Kampfinger nun auf CAD Eingabe- und Werkpläne sowohl für Passivhäuser als auch für KfW-Effizienzhauser 55.
 
Norbert Kampfinger hat 2005 an der FH Augsburg sein Studium Dipl. Ing. Architektur abgeschlossen. Seitdem arbeitet er als freier Mitarbeiter für verschiedene Büros.
 
Die Zusammenarbeit gestaltet sich für beide unkompliziert und sehr fruchtbar. So fallen Norbert Kampfinger bei der Planung manchmal Besonderheiten auf, die bei der Umsetzung bedacht werden müssen. Andererseits schätzt er die Erfahrungen, die er in der Zusammenarbeit mit Michael Dankerl im Passivhausbau sammeln kann. "Das Thema Passivhaus ist ein verhältnismäßig neues Thema, das sich weiter entwickeln wird. Allein diese Entwicklung finde ich sehr interessant", meint Norbert Kampfinger über die gemeinsame Arbeit, die er auch als "eine spannende planerische und bauliche Herausforderung" sieht.  

Birgit von Moltke

Birgit von Moltke arbeitet seit Januar 2013 als freie Innenarchitektin (Diplom Ing. (FH)) mit Michael Dankerl zusammen. Die Zusammenarbeit kam zustande, als sich einer ihrer Kunden für ein Passivhaus interessierte.

 

Michael Dankerl schätzt ihre gestalterischen Ideen und Entwürfe, die sie mit der Hand so ansprechend koloriert, dass sie damit bei den Kunden sofort Emotionen weckt. „Sie spüren fast, wie sich ihr Passivhaus einmal anfühlen wird.“

 

Birgit von Moltke fasziniert die Kombination aus den beiden Qualifikationen und die gegenseitige Ergänzung ihres Fachwissens: „Die fachliche Kompetenz von Michael Dankerl, sein technisches Wissen, das sich auf das Außen eines Passivhauses konzentriert, mit der Kreativität der Innenarchitektur zu verbinden, ist ein sehr schönes Arbeiten. Es ist reizvoll, nicht in dem zu bleiben, was man schon kennt. Ein Passivhaus, das zum Beispiel aus Energiegründen auf der Nordseite nur wenige Fenster hat, stellt an die Innenarchitektur besondere Aufgaben, mit denen ich mich gerne auseinandersetze. Herr Dankerl und ich verfolgen dann ein gemeinsames Ziel – wir möchten dem Kunden das Beste bieten, innen wie außen.“

 

Birgit von Moltke hat im Januar 2013 auch ein eigenes Büro eröffnet: Birgit von Moltke Innenarchitektur in München, www.innenarchitektur-in-muenchen.de.

 

powered by RM-Medienagentur